Gottesdienste

Gottesdienste

 AlbigHeimersheim
25.10.20209.00 Uhr und 11.00 Uhr
Konfirmation
mit Anmeldung
15.11.202010.00 Uhr
Volkstrauertag
8.45 Uhr
Volkstrauertag
22.11.202013.30 Uhr
Totensonntag
10.00 Uhr
Totensonntag

Gottesdienste im Sommer 2020
In den Monaten Juni bis August finden im Rahmen des Dekanatskonzeptes für Gottesdienste in der Corona-Zeit jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienste in der Albiger Liebfrauenkirche statt.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind die jeweiligen gültigen  Hygiene- und Schutzmaßnahmen des Landes RLP und die Verordnungen der Landeskirche einzuhalten.
Die derzeitig gültige Schutzverordnung enthält nicht mehr die 10 qm-Regelung, unter der lediglich 26 Personen in der Kirche sein durften. Unter der Maßgabe des Mindestabstandes von 1, 5m können nun mehr Menschen am Gottesdienst teilnehmen.
Weiterhin ist es nun möglich, dass Personen aus zwei verschiedenen Hausständen beieinandersitzen können.
Ebenso erfreulich ist, dass der Mund-Nasen-Schutz nicht mehr während des Gottesdienstes getragen werden muss, sondern lediglich beim Eintritt und Verlassen der Kirche.
Über weitere Änderungen und Maßgaben wird die Gemeinde informiert.
Wir freuen uns, wenn wir Sie in einem der nächsten Gottesdienste willkommen heißen!

Zusammen/Halt/Finden
Mit dem Autokinogottesdienst am vergangenen Sonntag in Alzey startete das Evangelische Dekanat Alzey-Wöllstein ein gemeinsames Gottesdienst-Projekt für die kommenden Wochen. In sechs großen Kirchen werden fast alle 60 Gemeinden zusammen Gottesdienst feiern. Denn nicht alle Kirchen und Gemeinden des Dekanates bieten die notwendigen Voraussetzungen für Gottesdienste unter den neuen Gegebenheiten.
Die Hygieneordnung, die für alle Gottesdienste der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau derzeit gilt, erforderte eine Reihe von Entscheidungen, die nicht für alle Kirchengemeinden einfach zu treffen waren. Laut der Verordnung können in vielen Dorfkirchen nur 6 -10 Menschen Platz finden.
Die Abstandsregel von vier Metern zu dem Liturgen ist mancherorts nicht einzuhalten. Deshalb sind nun in den großen Kirchen auch die umliegenden Gemeinden zum Gottesdienstbesuch eingeladen. Die Pfarrerinnen und Pfarrer bilden Teams, die im Wechsel die Gottesdienste feiern. Zusammen werden sie sich an eine Reihe Veränderungen, die die Verordnung vorsieht, gewöhnen müssen:

  • Am Eingang der Kirche muss jeder Besucher seinen Namen, die Adresse und Telefonnummer hinterlegen (bitte Personalausweis mitbringen)
  • Es muss ein Nasen-Mund-Schutz während des Gottesdienstes getragen werden (bitte mitbringen). Am Eingang muss sich jeder die Hände desinfizieren.
  • Es ist kein Gemeindegesang im Gottesdienst möglich.
  • Im Kirchraum werden Plätze zugewiesen, da die Besucher Abstand halten müssen (10 qm pro Person). Familienangehörige dürfen zu zweit nebeneinandersitzen.
  • Vor und nach dem Gottesdienst dürfen keine „Versammlungen“ vor der Kirche entstehen.

Diese und einige andere Regeln müssen eingehalten werden, damit Gottesdienste während der Corona-Krise in evangelischen Kirchen gefeiert werden dürfen.
Das alles ist zuerst einmal ungewohnt für die Gottesdienstbesucher.
Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanates hoffen darauf, dass in den kommenden Wochen Gemeinschaft über die Anordnungen und Gemeindegrenzen hinweg entstehen kann.
Die Gottesdienste finden sonntags um 10 Uhr in folgenden Kirchen statt:

  • Evangelische Liebfrauenkirche Albig, Kirchgasse
  • Evangelische Kirche Eppelsheim
  • Evangelische Kirche Flonheim, Marktplatz
  • Evangelische Kirche Wöllstein, Ernst-Ludwig-Straße 22-27
  • Laurentiuskirche Wörrstadt, Pariser Straße 27
  • Evangelische Kirche Gau-Odernheim, Kirchplatz (ab Juni wegen einer derzeitigen Renovierung)

Darüber hinaus gibt es das Angebot von mehreren „Gottesdiensten to go“.
Zu Christi Himmelfahrt haben die Evangelischen Kirchengemeinden der Region einen besonderen Andachtsweg auf dem Petersberg, am Spiesheimer Weinbergsturm und am Wißberg entwickelt.
Unter Wahrung der bis dahin geltenden Abstandsregeln kann jeder einen persönlichen Gottesdienst „zwischen den Zeilen“ erwandern. Der Weg ist bis mindestens Pfingsten aufgebaut.
Ebenso an Christi Himmelfahrt feiert das Dekanat einen Auto-Gottesdienst um 10 Uhr am Marktplatz (hinter der Polizei) in Wörrstadt.

Andachtsweg „Zwischen den Zeilen“ zu Christi Himmelfahrt
An Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 21. Mai gibt es einen besonderen Andachtsweg auf dem Petersberg, am Spiesheimer Weinbergsturm und am Wißberg.
Unter Wahrung der bis dahin geltenden Abstandsregeln kann so jede und jeder einen persönlichen Gottesdienst „zwischen den Zeilen“ erwandern. Der Weg kann entlang von drei 3-4 km langen Routen beschritten werden und ist bis mindestens Pfingsten aufgebaut.
Am jeweiligen Startpunkt finden sich „Laufzettel“ mit Liedtexten und Wegbeschreibungen. Sieben Stationen laden mit kurzen Impulsen und Gebeten zur Andacht ein. Lieder und Lesungen sind wegbegleitend als Podcasts abzurufen. Smartphone und Kopfhörer sind empfohlen, die Wanderung ist aber auch ohne diese Ausstattung möglich.
Start für die Tour über den Petersberg ist an der Petersberghalle in Gau-Odernheim, die Route verläuft entlang des Kulturwegs.
In Spiesheim ist der Start am Kerbeplatz, die Route läuft über die Evangelische Kirche an den Weinbergsturm.
Die Route am Wißberg läuft entlang des Kreuzwegs zur Kapelle und startet am Bahnhof in Gau-Bickelheim.
Weitere Informationen erhalten Sie bei den Pfarrämtern Bechtolsheim, Gau-Odernheim und Wallertheim, sowie im Evangelischen Dekanat Alzey-Wöllstein.